/ Volksbegehren Artenschutz – Rettet die Initiatoren!

Jetzt für das Volksbegehren spenden

 
 
 
 

Das Volksbegehren hat viel bewegt

Landesregierung, Umweltschutz und Bauernverbände sprechen miteinander, die Pestizide werden halbiert, die Öko-Landwirtschaft um 40 % gesteigert und Artenschutz ist nun gesetzlich vorgeschrieben: Unser Volksbegehren "Rettet die Bienen" hat große Fortschritte gebracht - aber auch ein großes Finanzloch (hier geht es zum detaillierten Finanzbericht). Wir brauchen die Hilfe von allen, denen Artenschutz und Agrarwende am Herzen liegen. Uns fehlen 50.000 Euro, damit das Volksbegehren proBiene nicht gefährdet. Spendet bitte jetzt:

 
 

 
 
  • Volkmar Spielberger

    Spielberger Mühle

    „Wir danken Tobias Miltenberger und David Gerstmeier für ihr unermüdliches Engagement und ihren großen Einsatz. Ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass wir nun in Baden-Württemberg einen Gesetzentwurf für mehr Artenschutz vorliegen haben.“
  • Ursula Hudson

    Slow Food Deutschland

    „Slow Food bedankt sich ganz herzlich bei David und Tobias von proBiene für den Mut und die Entschlossenheit, auch in Baden-Württemberg ein Volksbegehren für die Artenvielfalt auf den Weg zu bringen, dass, so zeigt das Ergebnis, kaum besser hätte laufen können.“
  • Rudolf Bühler

    Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall

    „Die beiden Berufsimker David Gerstmeier und Tobias Miltenberger haben das Volksbegehren Artenschutz initiiert. Dafür gebührt ihnen unserer Aller Dank: das Tun adelt den Menschen! In einem einmaligen außerparlamentarischen Prozess in der Geschichte des Landes kam es in kürzester Zeit zu einem Gesetzesentwurf Artenvielfalt‘.“
  • Jörg Dürr-Pucher

    Bodensee-Stiftung

    „Es ist mir ein Anliegen, dem Institut proBiene für das Engagement beim Volksbegehren Artenschutz herzlichen Dank zu sagen. In der Rückschau wird man sagen, dass Ihre Arbeit ein ganz wichtiger Schritt zu einer naturverträglicheren Landwirtschaft in Baden-Württemberg war.“
 
 
 

Initiatoren des Volksbegehrens


Die beiden Berufsimker David Gerstmeier und Tobias Miltenberger haben das Volksbegehren initiiert. Sie sind die Gründer von der gemeinnützigen Einrichtung proBiene. Das Freie Institut engagiert sich für den Schutz der Bienen und die biodynamischen Imkerei.

 
 
 

Wir engagieren uns weiter für unsere Lebensgrundlagen


Der Rückgang von Bienen, Schmetterlingen, Amphibien, Reptilien, Fischen, Vögeln und Wildkräutern ist im Ländle alarmierend - und durch das Volksbegehren alleine noch nicht gestoppt. Die Hälfte der Wildbienenarten ist gefährdet, am Bodensee sind seit 1980 25 Prozent aller Vögel verschwunden und auf der Schwäbischen Alb allein im vergangenen Jahrzehnt ein Drittel der Arten ausgestorben. Deswegen müssen wir weiter darauf achten, dass die Politik den vereinbarten Gesetzentwurf nun umsetzt und weitere Schritte unternimmt.